Vertrieb freier Wohnungen und Gewerbeflächen am Olga-Areal startet

  • Olga-Areal Stuttgart, Wohn- und Geschäftshaus, MÖRK, MÖRK Immobilien, PWE, Edeka

Vertrieb freier Wohnungen und Gewerbeflächen am Olga-Areal startet

Die MÖRK Immobilien GmbH hat den Verkauf der elf Wohnungen im Modell Preiswertes Wohneigentum (PWE) im Wohn- und Geschäftshaus Olga-Areal gemeinsam mit der Stadt Stuttgart gestartet. Im Jahr 2015 hatte MÖRK Immobilien das Investorenauswahlverfahren für die Neubebauung des 2.500 m² großen Teilbereichs am Olga-Areal gewonnen. Die Jury hatte die Projektentwicklung aus dem Hause MÖRK zusammen mit dem Entwurf der Architekten Neugebauer + Rösch PartGmbH überzeugt.

Den Gebäudeteil an der Schlossstraße mit 36 Wohnungen auf einer gesamten Wohnfläche von 2.800² und rund 2.000 m² Gewerbefläche hat MÖRK an die Hamburger Quantum Immobilien KVG verkauft. Munk Immobilien aus Ulm hat den Verkaufsprozess begleitet und die Vermietung der Gewerbeflächen sowie den Verkauf der Wohnungen übernommen. 85% der Gewerbeflächen sind bereits an EDEKA vermietet.

„Mit dem Verkauf an die Quantum Immobilien KVG zeigt MÖRK Immobilien erneut, dass unsere entwickelten Wohnprojekte an zukunftsträchtigen Standorten, wie hier im Stuttgarter Westen, für renommierte Immobilieninvestoren äußerst attraktiv sind. Das spiegelt sich auch in zahlreichen weiteren realisierten Projekten wider. Gerade bei solchen Großprojekten ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ausschlaggebend. “, sagt Ute Kühn, Geschäftsführerin von MÖRK Immobilien.

Im Frühjahr 2019 wird das Wohn- und Geschäftshaus von MÖRK fertiggestellt sein

Mit dem Bau des Wohnquartiers an der Ecke Schloss- und Senefelderstraße hat MÖRK als Generalübernehmer im Januar 2017 begonnen. Bis Frühjahr 2019 entstehen 49 Eigentumswohnungen, ein Supermarkt, zwei Tiefgaragenebenen mit über 100 Parkplätzen, 140 Fahrradstellplätze sowie zwei Gewerbeeinheiten. MÖRK ist außerdem für die Errichtung des Quartierspielplatzes sowie für die gemeinsame Quartiersdurchwegung auf dem Areal verantwortlich.

„Ein breites Spektrum von Ingenieur- und Managementkompetenzen in der Immobilien- und Baubranche zur Verfügung zu haben, ist ein wertvoller Nutzen für unsere Kunden und alle beteiligten Partner. Durch dieses Zusammenwirken können wir Projekte wie das Olgaareal flexibel von der Entwicklung, über die Planung und das Bauen abstimmen, anpassen und umsetzen“, betont Matthias Schäfer, Geschäftsführer der MÖRK GmbH & Co. KG. Das Generalunternehmen agiert seit 1902 erfolgreich im Baugewerbe und beschäftigt eine Vielzahl an Architekten und Ingenieuren. Insgesamt arbeiten mehr als 100 Mitarbeiter an Planungs- und Bauprojekten von Wohn-, Industrie- und Gewerbebauten im Großraum um Stuttgart.

Über das Olga-Areal
Auf dem insgesamt 11.600 qm großen Areal des ehemaligen Olgahospitals werden derzeit auf vier Baufeldern Wohnungs-, Gewerbe- und Einzelhandelsflächen realisiert. Es handelt sich dabei um eine der größten Entwicklungsflächen der Stadt. Insgesamt entstehen 224 Wohnungen, darunter 116 im geförderten Wohnungsbau, 54 Sozialmietwohnungen, 27 Mietwohnungen für Mittlere Einkommensbezieher und 35 Einheiten im Programm Preiswertes Wohneigentum.

Über MÖRK Immobilien
Die MÖRK Immobilien GmbH entwickelt, baut und verkauft als Bauträger seit über 30 Jahren Mehrfamilienhäuser mit zeitgemäßen Eigentumswohnungen sowie variable Reihen- und Doppelhäuser. Die MÖRK Immobilien GmbH ist ein Tochterunternehmen der MÖRK GmbH & Co. KG. Das 1902 gegründete Familienunternehmen aus Leonberg ist Spezialist im Entwickeln, Planen und Bauen und seit 2009 auditiertes Mitglied im EMB Wertemanagement Bau e. V.

 

Download Richtlinien des Programms Preiswertes Wohneigentum der Landeshauptstadt Stuttgart