„Söflingerstraße“ – 102 Mietwohnungen

Project Description

Mehrfamilienhäuser in Ulm mit 102 Mietwohnungen - Blick auf eine graue Hauswand mit grünen Balkonen

PROJEKTFAKTEN

Kategorie: Mehrfamilienhäuser

Bauherr: ulmer heimstätte eG

Ort: Ulm

Architekten: Grünenwald und Heyl, Karlsruhe und ZG Architekten, Ulm

Wohneinheiten: 98 barrierefreie Mietwohnungen im Mehrgenerationenhaus

Leistungen: Planungsoptimierung, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Projektmanagement, schlüsselfertige Bauausführung, baubegleitendes internes Qualitätscontrolling

PROJEKTBESCHREIBUNG

Als Mehrgenerationenhaus realisierten wir das Gebäude in der Söfliner Straße für die Baugenossenschaft ulmer Heimstätte eG. Das Wohnkonzept richtet sich an all diejenigen, dich sich mehr Miteinander und eine Nachbarschaftshilfe in der Wohnanlage wünschen. Gemeinsamer Treffpunkt und Herzstück des Mehrgenerationenhauses ist der Gemeinschaftsraum, in dem vielfältige Aktivitäten möglich sind. Ziel ist mit Generationen übergreifenden Gemeinsamkeiten der Einsamkeit entgegenzuwirken und die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen. Der Bewohnerverein, der aus dem Kreis der Mitglieder der ulmer heimstätte gegründet wurde, koordiniert das Gemeinschaftsleben und gibt die notwendigen Impulse. Als Teil der „Neuen Mitte“ der Ulmer Weststadt bedeutet dieses Bauwerk eine enorme Aufwertung des Stadtviertels. Das stimmige Gesamtkonzept  sowie die architektonisch  sehr anspruchsvollen Details und die frische Farbgestaltung sind Gründe dafür, dass das Gebäude für den Hugo Häring Preis 2011 eingereicht wurde. n 2010 und 2011 war Erstbezug von insgesamt 98 barrierefreien Wohnungen in der Quartiersmitte Weststadt.

ANSPRECHPARTNER